Home

"Amr ibn Rābiʿa r.a gibt an, dass er unzählige Male gesehen hat, wie der Gesandter Gottes (s.a.s.) ein Miswāk benutzen hat, während er am fasten war." (Buhari, Savm: 27; Ebu Dâvud, Savm: 26; Tirmizî, Savm: 29)

Ibni ʿUmar sagt folgendes:

"Der Fastende benutzt am Anfang sowie am Ende des Tages ein Miswāk." (Buhari, Savm 25)

Wie aus den Überlieferungen zu entnehmen ist, ist das Benutzen eines Miswāks auch Bestandteil der Sunna des Propheten (s.a.s.). Wir können jedoch auch sehen, dass die Gelehrten als Experten der Sunna alle Details und Blickwinkel in den Fokus nahmen und in manchen Details Auslegungen und Rechtsprechungen deklariert haben.

Laut dem Gelehrten Abu Yūsuf ist es verpönt ein feuchtes Miswāk oder eine feuchte Zahnbürste zu benutzen. Laut den Gelehrten Abu Ḥanīfa und Abu Muḥammad ist das Befeuchten des Miswāk nicht verwerflich. Jedoch ist es definitiv verpönt während des Fastens eine Zahncreme zu benutzen. Es ist ratsamer die Zahncreme wegzulassen. Aber es bricht das Fasten nicht.